Monatsarchiv für November 2005

Harald Schmidt auf Tour

… durch Talkshows. Nach dem Auftritt bei Beckmann und dem Abstecher zu „Wer wird Millionär“ war er gestern zu Gast bei der Münchener Runde im BR. Ich selber kannte die Sendung und ihren Chefredakteur Sigmund Gottlieb vorher nicht, aber das Konzept scheint eher politisch zu sein. Der Moderator bemühte sich dementsprechend, seinen Gast zu kurzen […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Kirchturmbesteigen light

Der Wörlitzer Bibelturm wurde am Sonntag erklommen. Nach dem Ulmer Münster und dem Kölner Dom waren die 166 Stufen in Wörlitz zwar schnell erklommen, aber dafür spielte das Wetter diesmal optimal mit und bot einen Ausblick über den Park und bis nach Dessau. Außerdem gab es eine ökumenische Ausstellung in den ehemaligen Wohnräumen des Türmers. […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Der erste Schnee des Winters

(Zugegeben, es ist nicht viel. Aber hier im mitteldeutschen Flachland muss man nehmen, was kommt!)

(den ganzen Beitrag lesen)

Harry Potter und der Feuerkelch

Der berühmteste Zauberlehrling der Welt ist mit Teil vier der Serie endlich den Kinderschuhen entwachsen. Denn nicht nur die Hauptcharaktere sind in der Pubertät angekommen, auch die Handlung richtet sich immer mehr an das erwachsene(re) Publikum. Der Film setzt außerdem mit einer Länge von 157 Minuten den Trend der immer dicker werdenden Buchbände auf der […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Stuckrad bei den Schweizern

Eigentlich würde ich jetzt im Bett liegen, da es morgen früh zum Seminar in das verstaute Leipzig geht. Aber diese Nacht habe ich mich bereit erklärt, einen Kumpel abzuholen, und deshalb zappe ich durch das Nachtprogramm – und bleibe auf 3sat hängen. Dort „testet“ Benjamin von Stuckrad-Barre, Ex-Praktikant bei Harald Schmidt, die Schweiz auf Herz […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Road to Perdition

Ein sehr düsterer Film im Stil des Film Noir mit guten Darstellerleistungen von Tom Hanks und Jude Law. Sehr gefallen hat mir, wie der Regisseur es schafft, die 30er Jahr wieder aufleben zu lassen. Vor allem die Kulissen in Chicago sind große Klasse. Auch gelungen sind die vielen Seitenblicke auf die Gesellschaft und die Probleme […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Reinhold Beckmann vs. Harald Schmidt

Nach der Absage von Diego Maradonna war Harald Schmidt gestern alleiniger Gast bei Reinhold Beckman. Trotz meiner Abneigung gegenüber dem Talkmaster blieb ich aber schließlich doch beim Zappen in der ARD hängen. Denn Harald Schmidt hatte sehr viel Interessantes zu erzählen – vor allem über seinem Urlaub und die dadurch erreichte Heilung seines Burn-Out-Syndroms. Allerdings […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Corpse Bride – Hochzeit mit einer Leiche

Nach Wallace und Gromit läuft nun gleich der nächste Animationsfilm in unseren Kinos. Allerdings ist der Einstieg bei „Corpse Bride“ etwas gewöhnungsbedürftig: Zum Einen beginnt der Film gleich mit einem Lied in bester Disney-Tradition, zum Anderen wirken die Figuren zu Beginn doch steif und farblos und die Animation äußerst hölzern. Nach dem bunten Treiben von […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Wächter der Nacht

Fantasy hat Hochkonjunktur, und der Kampf zwischen Gut und Böse wird nun auch in Russland ausgetragen. Dort soll ein mächtiger Held erscheinen, der mit seiner Wahl für eine der beiden Seiten den ewigen Kampf endgültig entscheiden wird. Bis dahin unterscheidet sich „Wächter der Nacht“, der ersten Teil einer Trilogie, nicht großartig von anderen Werken seines […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Garden State

Zach Braff, bekannt aus „Scrubs“, legt mit „Garden State“ sein Debut als Drehbuchautor und Regisseur eines Kinofilms ab. Gleichzeitig spielt er auch noch die Hauptrolle, die er zwar ausreichend ausfüllt, aber auch nicht mehr zeigt, als man von ihm im TV gewohnt ist. Trotzdem lebt der Film von dem Gegensatz des scheinbar ruhigen Andrew Largeman […]

(den ganzen Beitrag lesen)