Monatsarchiv für Februar 2009

Death sells – oder doch nicht?

Terry Gilliams Filme stehen selten unter einem guten Stern. Wer Lost in La Mancha gesehen hat, weiß was ich meine. Darum glaube ich auch nicht, dass nach dem Rückkauf des Skriptes irgendwer das Geld investiert, einen zweiten Anlauf für das Don Quixote-Projekt zu unternehmen. Doch bitter erscheint es, dass der fast fertig produzierte The Imaginarium […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Eisbären in Friedrichshain

Mein letzter Besuch eines Eishockey-Spiels liegt bereits dreieinhalb Jahre zurück, doch die neue Spielstätte der Eisbären in meiner Wahlheimat Friedrichshain musste zwangsläufig zu einem weiteren Anlauf führen. Nachdem die Kölner Haie diese Saison aber nicht die Playoffs erreichen, fehlte mir ein richtiger Gegner als Anreiz, um für ein Spiel Geld auszugeben. Zum Glück habe ich […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Mein neues Spielzeug

Als ich mir die Playstation 3 letztes Jahr zulegte, verband ich damit die Hoffnung, neben einer Spielekonsole und einem Blu-Ray-Player auch einen Mediacenter für meinen Full-HD-Fernseher zu erwerben. Doch die Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten. Das PS3-eigene Betriebssystem hat zwar einen tollen Foto-Browser, spielt jedoch nur wenige Videoformate ab und erkennt die Dateien […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Wer nicht hören will…

oder Meine ganz persönliche DSL-Odyssee in fünf Akten I. Hoffnung Bis Ende letzten Jahres besaß ich einen 2000er DSL-Anschluss, der auf dem dafür erforderlichen Telefonanschluss der Telekom basierte. Das muss ja nicht sein, dachte ich mir; schließlich gibt es inzwischen genügend Angebote aus einer Hand (Bitstrom-Anschluss genannt), auch wenn diese meist die Telefonate über Voice-over-IP […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Der Vorhang ist gefallen

Das war sie nun, meine erste aktive Berlinale, und da habe ich gleich zum Besucherrekord beigetragen. Ich habe den Zoo Palast von innen kennengelernt (ganz schön heruntergekommen), habe Filme aus Wettbewerb und Panorama gesehen und feststellen müssen, dass das als Berlinale Palast firmierende Musical-Theater am Potsdamer Platz zwar 1600 Menschen fasst, es jedoch so gut […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Erkenntnis des Tages

Schnee kommt immer von vorn. Egal in welche Richtung ich gehe oder woher der Wind weht – den Schnee habe ich im Gesicht. Was besonders unangenehm ist, wenn ich ausgerechnet an diesem Tag die Brille trage…

(den ganzen Beitrag lesen)

Shortcut to Hollywood

Deutschland (2009) Regie: Jan Henrik Stahlberg und Marcus Mittermeier Darsteller: Jan Henrik Stahlberg (John Frederik Selinger), Marcus Mittermeier (Matt Welby), Christoph Kottenkamp (Chrismon), Marta McGonagle (Shannon) und andere Pseudo-Berühmtheiten Offizielle Homepage Da ist er also, der lang erwartete neue Film des Muxmäuschenstill-Teams. Am 8.2. schon auf der Berlinale gelaufen, habe ich die zweite Aufführung im […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Angekommen

Bei einem Jahreswechsel schwingt meist auch ein Stück Umbruch mit, die Hoffnung auf positive Veränderungen und dass sich die eigenen Vorsätze erfüllen. Mir kommen dagegen die ersten anderthalb Monate dieses Jahres im Nachhinein unwirklich vor, musste ich doch nach meinem Urlaub die Hälfte meines Gepäcks bei den Eltern lassen (bei Reisen mit der Deutschen Bahn […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Ruhm

von Daniel Kehlmann, veröffentlicht von Rowohlt, ISBN 978-3-498-03543-3, 18,90€ Ein Roman in neun Geschichten ist der Untertitel des neuen Buches von Daniel Kehlmann, von dessen Die Vermessung der Welt ich so begeistert war. Und wenig überraschend findet man auch neun Kurzgeschichten vor, die alle im selben Kosmos spielen und durch einzelne Charaktere lose miteinander verbunden […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Goldene Bären

Man merkt es überall, in der Tram und auf dem Alex: Filmfans und -journalisten bevölkern die Stadt, denn am Donnerstag beginnt die Berlinale in meiner Wahlheimat. Zum ersten Mal werde ich mich in den Festivaltrubel stürzen, für drei Filme habe ich bereits Karten ergattert (der Online-Kauf geht dieses Jahr überraschend gut). Dies nehme ich zum […]

(den ganzen Beitrag lesen)