Der Vorhang ist gefallen

Das war sie nun, meine erste aktive Berlinale, und da habe ich gleich zum Besucherrekord beigetragen. Ich habe den Zoo Palast von innen kennengelernt (ganz schön heruntergekommen), habe Filme aus Wettbewerb und Panorama gesehen und feststellen müssen, dass das als Berlinale Palast firmierende Musical-Theater am Potsdamer Platz zwar 1600 Menschen fasst, es jedoch so gut wie unmöglich ist, in der halbstündigen Pause zwischen zwei Vorführungen die Zuschauer einmal komplett und vor allem kontrolliert auszutauschen (meine Grüße an alle Filmfreunde, die in dem nicht überdachten Bereich der Schlange dem Berliner Winter schutzlos ausgeliefert waren).

Nächstes Jahr können es ruhig ein paar Filme mehr sein, zur Not muss ich eben Urlaub für die zwei Wochen nehmen. Aber die Atmosphäre in den Kinos ist einfach besonders, in den meisten Filmen sind Regisseure oder Beteiligte anwesend und viele Premieren ermöglichen einen frühen Blick auf Werke, die erst Monate später ihren offiziellen Verleihstart haben – oder es vielleicht überhaupt nicht mehr in die deutschen Lichtspielhäuser schaffen. So eine Chance muss man nutzen…

Berlinale Karte Shortcut to Hollywood
Berlinale Karte Ricky
Berlinale Karte Mary and Max

Einen Kommentar schreiben

(optional)