Monatsarchiv für März 2009

Slumdog Millionär

USA/UK (2008) Regie: Danny Boyle Darsteller: Dev Patel, Ayush Mahesh Khedekar, Tanay Chheda (Jamal K. Malik), Azharuddin Mohammed Ismail, Madhur Mittal, Ashutosh Lobo Gajiwala (Salim), Freida Pinto, Rubiana Ali, Tanvi Ganesh Lonkar (Latika), Anil Kapoor (Quizmaster Prem Kumar), Irrfan Khan (Polizeiinspektor), Mahesh Manjrekar (Javed), Sanchita Choudhary (Jamals Mutter) und andere Slumdogs Offizielle Homepage Jamal und […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Technik, wie sie sein sollte

Man darf sich nicht auf die Informationen verlassen, die man im Internet findet. Vor dem Kauf meiner Playstation3 habe ich nämlich ausgiebig nach den Fähigkeiten des eingebauten WLAN-Chips gegoogelt und bin immer wieder bestätigt worden, dass WPA2 nicht möglich ist. Also habe ich die Konsole über ein Netzwerkkabel angeschlossen – mein WLAN-Router wird bei WPA2 […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Live-Blogging zur Zeitumstellung

Da komme ich gerade rechtzeitig aus dem Kino, um dieses großartige Erlebnis live mitzubekommen, und will deshalb alle Leser daran teilhaben lassen. [01:59] Die Spannung steigt ins Unermessliche, ich kann kaum noch ruhig sitzen. Nur noch eine Minute bis zum Beginn dieses sicherlich einmaligen Ereignisses in der Geschichte der Zeiterfassung. [02:00] Und jetzt geht es […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Kampf um die Sonne

Das neue Placebo-Album, auf das ich seit über drei Jahren warte, steht vor der Tür. Am 8. Juni soll Battle for the sun erscheinen; die Tracklist steht bereits und es ist als Konzeptalbum angekündigt. Einen ersten Eindruck kann man sich über den Titeltrack (gleichzeitig die erste Singleauskopplung) machen, den die Band gerade kostenlos auf ihrer […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Funny Games

Ich habe mir an den letzten beiden Abenden Original und Remake von Michael Hanekes wohl bekanntestem Werk angesehen und will nun ein paar Worte darüber verlieren. Auffallend ist, dass der Regisseur seinen eigenen Film für die 2007er U.S.-Version fast 1:1 nachgedreht hat; nur leicht modifiziert für den amerikanischen Kulturkreis. Die meisten Einstellungen sind identisch, die […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Mauern

Mit Mauern kennt man sich aus in Halle. Ob es sich nun um Nachbauten der Berliner Mauer für einen Film handelt oder bewegliche Exemplare aus Polizisten (Beitrag von TV-Halle vom 09.03.2009), in der Saalestadt findet man sie alle. Doch das Derby Halle gegen Magdeburg steht sinnbildlich für das gespannte Verhältnis zwischen den beiden größten Städten […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Monokulturen und Einzelstücke

MySpace hat es endlich geschafft. Es ist für mich wieder möglich, Lieder über den eingebauten Musicplayer abzuspielen; also quasi die Seite überhaupt zu nutzen (die Social-Network-Funktionen benötige ich nicht). Ein ganzes halbes Jahr lang war mir dies verwehrt; die Gründe waren unklar. Es lag nicht am Browser, das Problem bestand über alle installierten Progamme (IE, […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Angemessene Reaktionen

Muss denn erst ein Amoklauf passieren, damit ein Musiksender Musik spielt? MTV hat aus aktuellem Anlass alle Sendungen des Tages abgesagt und spielt ausschließlich dem Thema angepasste Videos. Keine moderierten Shows, keine billigen, untertitelten US-Import-Formate, kein Zeichentrick und keine Handy-Download-Werbung stören das Programm – nur ein durchlaufender Kondolenz-Text und im Videotext der Verweis auf ein […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Ricky

Frankreich (2009) Regie: François Ozon Darsteller: Alexandra Lamy (Katie), Sergi López (Paco), Mélusine Mayance (Lisa), Arthur Peyret (Ricky) Offizielle Homepage Zu Beginn sieht der Zuschauer in das Gesicht von Katie, einer Frau Mitte 30. Sie sitzt anscheinend einer Beamtin gegenüber und schildert heulend ihre Situation. Sie ist alleinerziehend, hat gerade ihr zweites Kind bekommen und […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Das Zelt muss stehen

Als ich 2001 in Wacken war, da dachte ich schon, mehr als die 25.000 Besucher verkraftet das Festival nicht. Doch mittlerweile muss man schon vor Weihnachten bestellen, um eine der begehrten 80.000 Eintrittskarten zu ergattern, und am Besten schon montags in der Festivalwoche anreisen damit die Fußwege zur Bühne nicht zu lang werden. Aber nicht […]

(den ganzen Beitrag lesen)