Linkschleuder

Eigentlich wollte ich selber einen Artikel schreiben über die Anmaßung unseres neuen Außenministers Westerwelle, der alle diejenigen hirnverbrannt nannte, die hinter den Placebo-Geschenken im Koalitionsvertrag auch die mit der geplanten Einführung der Kopfpauschale weiter voranschreitende Umverteilung von unten nach oben erkennen. Aber dies hat jemand anderes schon getan, also verweise ich auf dessen Blog.

Am nächsten Dienstag startet endlich die vierte Staffel der grandiosen Serie Stromberg, und als kleinen Werbegag hat ProSieben eine Homepage für das fiktive Dorf Finsdorf erstellt, die ausschließlich aus Webdesign-Sünden aus der Anfangszeit des Internet zu bestehen scheint: Viele blinkende Icons, extreme Farb- und Schriftartenkontraste, eine nervende Hintergrundmusik, ein Gästebuch (durfte ebenso wie der Besucherzähler auf keiner Seite fehlen) und eine selten langweilige Webcam. Sogar ein eigenes Wappen mit Atomkraftwerk hat man entworfen – als grausige Vorlage hat wohl Friesdorf gedient. Eine sehr gelunge Aktion, wie ich finde, die meine Vorfreude auf die neue Staffel noch weiter erhöht.

Einen Kommentar schreiben

(optional)