Monatsarchiv für Juli 2010

The A-Team

USA (2010) Regie: Joe Carnahan Darsteller: Liam Neeson (John „Hannibal“ Smith), Sharlto Copley (Murdock), Bradley Cooper (Templeton „Faceman“ Peck), Quinton „Rampage“ Jackson (B.A. Baracus), Jessica Biel (Charisa Sosa), Patrick Wilson (Lynch), Gerald McRaney (General Russell Morrison), Brian Bloom (Brock Pike) und andere Serienhelden und -bösewichter Offizielle MySpace-Seite Am Donnerstag fand in Berlin parallel in mehreren […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Download-Tipp

Vor anderthalb Jahren lief der Film auf der Berlinale, letzten September strahlte ihn Arte zum ersten Mal aus. Nun wurde The Yes Men fix the world von den beiden Politik-Aktivisten im Netz zum freien Download bereitgestellt. Die Yes Men wollen damit Spenden für ihren nächsten Film sammeln. $67,035 sind dafür veranschlagt, und so kann sich […]

(den ganzen Beitrag lesen)

TV-Tipp

Für Fans des Animationsfilms, wie ich einer bin, gibt es diese Woche ein Pflichtprogramm für den Videorekorder. Denn 3Sat sendet im Rahmen der Reihe Trickreich ausgesuchte Perlen dieser Filmgattung, die deren weite Bandbreite präsentieren: Computeranimation trifft auf Puppentrick, Stop-Motion auf Anime, Kurzfilm auf Klassiker (Hayao Miyazaki fehlt natürlich nicht). Da die meisten der Filme kaum […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Unseen Academicals

von Terry Pratchett, veröffentlicht von Doubleday, ISBN 978-0-385-60934-0, 18.99£ Passend zur Fußball-WM habe ich es endlich geschafft, Terry Pratchetts letzten Scheibenweltroman zu lesen, der sich um das Thema Fußball dreht. Oder um es mit den Worten des Autoren zu sagen: […] the important thing about football […] is that it is not just about football. […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Summer in the city

(den ganzen Beitrag lesen)

Der Bergfried im Schloss Schkopau

Manchmal benötigt es ein Ereignis wie eine Hochzeit, um die eigenen Heimat kennenzulernen. Eine Freundin feierte gestern ihre kirchliche Trauung im Schlosshotel Schkopau, nur sechs Kilometer entfernt von der Hallenser Südstadt, in der ich meine Kindheit verbracht habe. Und so bin ich trotz der räumlichen Nähe zum ersten Mal im Schloss Schkopau gewesen, obwohl ich […]

(den ganzen Beitrag lesen)