Monatsarchiv für Februar 2012

Fon Tok Kuen Fah

Berlinale-Filmdatenblatt Das asiatische Kino ist bekannt für seine Rachegeschichten; vor allem Hong Kong hat sich in dieser Disziplin hervorgetan. Nachdem ich 2011 eine epische japanische Variation des Themas sehen durfte, liefert dieses Jahr Thailand seinen Beitrag zum Genre ab. Doch leider fällt dem Film nicht viel Neues ein; schon die Geschichte ist altbekannt: Der Polizist […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Sherlock Staffel 2

Es war eine angenehme Überraschung, als ich in meiner Videothek so kurz nach der Ausstrahlung auf BBC die Import-DVDs der zweiten Staffel entdeckte. Weniger überraschte mich dagegen, dass die die drei neuen Folgen genau da weiter machen, wo die erste Staffel aufhörte. Tempo, Darsteller, Soundtrack und Kamera sind auf demselben hohen Niveau, und inhaltlich haben […]

(den ganzen Beitrag lesen)

The Elder Scrolls V Skyrim – Mein Tagebuch, Teil 4

Nach nunmehr 80 Stunden Spielzeit – mein Charakter ist inzwischen bei Level 37 angekommen – stellen sich langsam aber sicher erste Ermüdungserscheinungen ein. Und das liegt weniger an den weiterhin abwechslungsreichen und motivierenden Quests (gerade besorge ich für einen sprechenden Hund ein daedrisches Artefakt), sondern an dem zeitraubenden und ablenkenden Charaktermanagement. Teilweise schuld daran ist […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Berlinale 2012 – That’s all folks

Am Ende sind es leider keine Nazis auf dem Mond geworden, sondern „nur“ fünf Filme aus Wettbewerb, Panorama und Forum aus fünf nicht gerade typischen Filmländern, unter ihnen auch der Gewinner des großen Preises der Jury, Csak a szél. Mehr als die teilweise unerwarteten Juryentscheidungen und meine durchwachsene Auswahl an Filmen wird mir von der […]

(den ganzen Beitrag lesen)

The Convoy

Berlinale-Filmdatenblatt Ignat, ein Hauptmann der russischen Armee, ist ein harter Mensch – zu sich selbst wie zu allen anderen Menschen. Zudem gibt er sich die Schuld am Tod seiner Tochter und leidet unter schwerer Migräne, die zu Anfällen mit Halluzinationen führt. Nachdem er in einem solchen Anfall drei Jugendliche krankenhausreif geprügelt hat, wird er mit […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Same procedure as every year

Wie sich alles wiederholt: Pünktlich zum Beginn der Berlinale meldet sich der Winter in Berlin zurück, und wie jedes Jahr ist es unglaublich schwer, Karten für das erste Wochenende zu ergattern. Nachdem ich heute den Onlineverkauf um 10Uhr verpasst habe, war im International auch nichts mehr zu holen. Jetzt hoffe ich noch auf die Tageskasse […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Planet der Affen: Prevolution

Verloren hat mich der Film bereits in den ersten fünf Minuten. Dies lag zum Einen daran, dass die Affen trotz perfekter anatomischer Animation nicht überzeugt haben, da sie sich gefühlt unnatürlich bewegten (Andy Serkis mag ein guter Gollum sein, ein Affe ist er aber nicht). Und zum Anderen an dem schlechten Plotaufhänger, dass in einem […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Snuff

von Terry Pratchett, veröffentlicht von Doubleday, ISBN 978-0-385-61926-4, 18.99£ Sam Vimes (Mumm im Deutschen) steht vor der größten Herausforderung seiner Karriere: Seine Frau Sybil und Lord Vetinari haben beschlossen, dass der Chef der Stadtwache endlich einmal Urlaub machen soll. Also ist er gezwungen, mit Sybil und Sohn Sam auf den Landsitz zu fahren, auf dem […]

(den ganzen Beitrag lesen)

The Elder Scrolls V Skyrim – Mein Tagebuch, Teil 3

Ich muss alle meine Bedenken, die ich vor dem Spielen über Skyrim hatte, revidieren. Abgesehen von der eher trostlosen nordischen Umgebung ist das Spiel sehr abwechslungsreich und die Welt alles andere als tot. Im Gegenteil, selbst im einsamsten Sumpf ist noch ständig etwas los. Ob nun Kuriere dem Spieler eine Nachricht überbringen, Assassinen oder Diebe […]

(den ganzen Beitrag lesen)