Monatsarchiv für Juni 2012

Moonrise Kingdom

USA (2012) Regie: Wes Anderson Darsteller: Jared Gilman (Sam), Kara Hayward (Suzy), Edward Norton (Scout Master Ward), Bruce Willis (Captain Sharp), Bill Murray (Walt Bishop), Frances McDormand (Laura Bishop), Tilda Swinton (Das Jugendamt), Bob Balaban (Erzähler), Jason Schwartzman (Cousin Ben), Harvey Keitel (Commander Pierce) und andere Pfadfinder Offizielle Homepage Eigentlich erzählt der Film eine einfache […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Schlösser, Schlüssel und Nachrichten toter Väter

Zwei Filme, die ich zuletzt gesehen habe, wiesen überraschend viele Gemeinsamkeiten auf, so dass ich sie in einem Artikel besprechen will. Den Anfang macht Extremely loud & incredibly close von Stephen Daldry nach einem Buch von Jonathan Safran Foer, dessen Erstling Alles ist erleuchtet bereits sehr ansprechend verfilmt wurde. Extremely loud & incredibly close beschäftigt […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Drachen über Dubrovnik

Ganz so weit ist es noch nicht, denn in der zweiten Staffel der großartigen Fantasy-Serie Game of Thrones muss die Khaleesi mit ihren Drachen erst noch nach Westeros übersetzen, um die Rückeroberung des Iron Thrones in Angriff zu nehmen. Doch der in King’s Landing spielende Handlungsstrang bietet ausgiebig Gelegenheiten, um als Zuschauer den Drehortwechsel von […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Berlin – Frankfurt – Singapur – Australien und zurück

Ich bekenne freimütig: Ich trauere dem Aus des Flughafens Tegel hinterher, auch wenn es sich gerade ins nächste Jahr verschoben hat. Den langweiligen und überall auf der Welt zum Verwechseln gleichen Glas-Beton-Palästen der heutigen Zeit fehlt es einfach am Charme des Berliner Sechseckbaus mit seinen kurzen Wegen, aber auch seiner geringen Kapazität. Dennoch wird der […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Sternfahrt 2012 auf der AVUS

Nachdem ich im Vorjahr die südliche A100 mit meinem Fahrrad unsicher gemacht habe, sollte dieses Jahr nun die AVUS folgen. Also bin ich heute morgen trotz der mäßigen Wetteraussichten in die S-Bahn eingestiegen und zum Treffpunkt Wannsee gefahren, wo ich mich pünktlich 12:20 Uhr der Sternfahrt anschloss. Nach nur zwei Kilometern war jedoch schon wieder […]

(den ganzen Beitrag lesen)