Archiv für in der Rubrik gespielt abgelegte Artikel

Two Worlds II

Wenn ich mir aussuchen könnte, wie ein perfektes OpenWorld-Rollenspiel aussieht, dann wäre es wohl eine Mischung aus Risen und Two Worlds II. Denn letzteres macht vieles von dem richtig, was ich am Spiel der Piranha Bytes zu kritisieren hatte. Das fängt an mit der fantastischen Lernkurve. Zu Beginn wird der Spieler an die Hand genommen […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Banditen & Mafiosi

Ein Urlaub in großer Runde bietet immer wieder die Möglichkeit, neue Spiele auszuprobieren. Und dies im klassischen Sinn, d.h. mit Spielbrett, Figuren und komplett offline. Dieses Jahr habe ich so die Bekanntschaft von El Paso und der Lemming-Mafia gemacht, die ich kurz vorstellen möchte. Lemming-Mafia Die Lemming-Mafia basiert auf Nicht-Lustig-Charakteren von Joscha Sauer. Sechs Lemming-Mafiosi […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Beliebte RPG-Klischees: Der Sumpf

Ich kann es mir bildlich vorstellen: Die Produzenten eines Rollenspiels sind zu Besuch beim Entwicklerstudio, um sich den Fortschritt ihres Projektes anzuschauen. Sie begutachten die Fortschritte bei der Grafik, staunen über die tollen Storytwists und schlagen testweise ein paar Monster tot. Doch dann kommt die Gretchenfrage: Gibt es denn hier gar keinen Sumpflevel? Alle anderen […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Risen

Mit dem Kauf meines neuen Laptops war es mir endlich möglich, den inoffiziellen Nachfolger meiner Lieblings-Rollenspiel-Serie Gothic zu spielen. Also habe ich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und mir die kürzlich erschienene Game-of-the-Year-Edition des Spiels zugelegt. Diese enthält neben der leider ungepatchten Verkaufsversion von Risen auch ein Original des bereits 2006 erschienenen Gothic III und […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Episodes from Liberty City: The lost and damned

Mit einiger Verspätung zur XBox-Fassung sind im April auf der Playstation endlich die GTA-IV-Addons The lost and damned und The Ballad of Gay Tony erschienen. Als Besitzer der Hauptspiels und GTA-Fan habe ich mir diese natürlich zugelegt; für zusammen 30€ auf einer Bluray musste ich nicht lange überlegen. The lost and damned erzählt die Geschichte […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Me & Monkey Island

Viele Computerspieler werden auf die Frage, an welches Spiel sie besondere Erinnerungen haben, wohl einen der ersten beiden Teile der Monkey Island-Serie nennen. Dies ist bei mir nicht anders, und anlässlich der Veröffentlichung der Special Edition des zweiten Teils, LeChuck’s Revenge, will ich kurz über meine Erfahrungen berichten. Angefangen hat es 1990. Die DDR war […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Tales of Monkey Island

Telltale Games, die Firma hinter dem fünften Teil der Monkey Island-Serie, wurde 2004 von ehemaligen LucasArts-Mitarbeitern (u.a. Dave Grossman) gegründet, um ihrem alten Arbeitgeber zwei Dinge zu beweisen: Zum Einen, dass das Genre der Adventures nicht tot ist, und zum Anderen, dass man Spiele nicht nur in Pappkartons an der Ladentheke verkaufen, sondern auch in […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Play Berlin!

Ich war diese Woche auf Einladung meines Arbeitgebers zum ersten Mal zum Wii-Zocken im Play! Berlin am Alex. Dahinter verbirgt sich eine Art After-Work-Lounge, die voll auf das Spielen mit Nintendos Konsole ausgelegt ist. Man mietet sich einen Tisch oder eine Loge, die jeweils mit Fernseher, angeschlossener Konsole und vier Controllern ausgestattet sind, und kann […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Dragon Age: Origins – Ein Verriss

Das Lob schlug hoch für Dragon Age im weiten Netz. Ein neues Baldur’s Gate soll Bioware geschaffen haben, das beste Rollenspiel seit Jahren heißt es allerortens. Doch meine drei Blogeinträge sollten gezeigt haben, dass ich diese Einschätzung nicht teile. Über eine andere Meinung als der Rest der Welt würde ich mir normalerweise keine Gedanken machen, […]

(den ganzen Beitrag lesen)

Dragon Age: Origins – Das Tagebuch, Teil 3

Gerade fing DAO an, so richtig Spaß zu machen. Ich hatte eine halbwegs gut ausbalancierte Party zusammengestellt bestehend aus einem Angriffszauberer, einem Heilzauberer, einem Fernkampfschurken und meinem Kriegerzwerg als Tank für die erste Reihe. Mit Fernzaubern konnte ich die meisten Kämpfe schon vor ihrem Beginn deutlich vereinfachen und der Schurke sorgt mit seinem Bardengesang für […]

(den ganzen Beitrag lesen)