Mauritius

Nach Portugal und Kroatien sollte mein Jahresurlaub dieses Jahr als ultimative Steigerung nach Japan gehen. Doch eine Reihe von Erdbeben, Tsunamis und Kernschmelzen später musste ich davon Abstand nehmen und kurzfristig umplanen. So wurde aus einem elfstündigen Flug in den japanischen Frühling ein elfstündiger Flug in den mauritianischen Herbst – was sich deutlich kälter anhört, als es in Wirklichkeit ist, denn Mauritius liegt äquatornah im Indischen Ozean und Luft (32°C) und Wasser (27°C) hatten sehr angenehme Temperaturen. Kein Wunder, dass die Insel ein Paradies für Taucher ist.

Meine Erfahrungsberichte werde ich wieder auf mehrere Artikel aufteilen und jeweils mit ein paar Fotos illustrieren. Dieser Beitrag dient dazu als Einstieg und Inhaltsverzeichnis. Den Anfang macht Port Louis, die Hauptstadt des Inselstaates, gefolgt von einem Bericht über meinen Tagesausflug in den Süden der Insel und zum Schluss die Zusammenfassung der Abstecher nach Grand Baie und Pamplemousses.

Einen Kommentar schreiben

(optional)